AKG FORSCHUNGS- UND ENTWICKLUNGSLABOR

AKG FORSCHUNGS- UND ENTWICKLUNGSLABOR

Lemböckgasse 21-25, 1230 Wien
2000

Auftraggeber
AKG Acoustics GmbH

Quadratmeter
ca. 2.610 m² (Nettonutzfläche)

Der Neubau des Forschungs- und Entwicklungszentrums ist an der Ostseite der Liegenschaft situiert. An der Lemböckgasse springt ein zweischaliger akustischer Messraum in Form eines fensterlosen Baukörpers hervor. Dieser „Cubus“ definiert das wesentliche Erscheinungsbild des Unternehmens AKG in Richtung der U6-Station Siebenhirten. Der dreigeschossige Baukörper schließt an den bestehenden nördlichen Bürotrakt an und erhält einen eigenen Zugang im Bereich des Gelenkes zum nordöstlichen Bestand. Die Bürogeschosse werden als Konstruktionsbüros, als akustische Messräume, elektroakustische Versuchsmesslabors, Studios, Archive und als Verkaufsbüros mit Besprechungszimmern genützt.