STUDIE WOHNHAUS SPENGERGASSE

Visualisierungen: © BOKEHdesignstudio e.U.

STUDIE WOHNHAUS SPENGERGASSE

Spengergasse 45, 1050 Wien
Machbarkeits- und Bebauungsstudie: 2020

Auftraggeber
Stadt Wien / Wiener Wohnen

Planung
F+P ARCHITEKTEN ZT GMBH

Quadratmeter
Grundstücksfläche: 550 m2
Wohnnutzfläche: 1.900 m2

In der Wiener Spengergasse beabsichtigt die Stadt Wien – Wiener Wohnen ein neues Wohnhaus zu errichten.
In unserer Bebauungsstudie haben wir ein modulares System entwickelt, durch das in den Geschossen sehr unterschiedliche Wohnungsgrößen – von 2 bis 5 Zimmer Wohnungen möglich sind. Im Erdgeschoss bieten ein großer Mehrzweckraum mit 2 Terrassen und ein Waschsalon mit Blick auf den Kleinkinderspielplatz die Möglichkeit für gemeinschaftliche Aktivitäten. Die reduzierte Fassade des Erdgeschosses erlaubt Einblicke in die Eingangshalle und Durchblicke bis zum Innenhof mit Spielplatz. Alle Wohnungen sind dabei vorwiegend zum Innenhof orientiert und verfügen über großzügige Freibereiche in Form von Loggien, Balkonen, Terrassen oder sogar Eigengärten am Dach des Gemeinschaftsraumes.
Die Fassade wird straßenseitig durch Pflanzenebenen in jedem Geschoss strukturiert. Die Kletterpflanzen erfüllen dabei viele Funktionen: Neben einer Verbesserung des Wohnklimas dienen sie auch als Luft- und Lärmfilter sowie temperaturregulierend (im Sommer kühlend, im Winter wärmend). Die Rankseile sind von der Fassade leicht dis-tanziert. Dadurch werden einerseits die Anforderungen an den Brandschutz erfüllt, andererseits auch der Putz vor Witterungseinflüssen geschützt.
Hofseitig werden alle Wohnungen mit Pflanztrögen ausgestattet. Zweigeschossige Spannseile zwischen den Trögen ermöglichen auch ein geschossübergreifendes Pflan-zenwachstum.