VERFAHREN WOHNBAU HIMBERG

ARCHITEKTURAUSWAHLVERFAHREN WOHNBAU HIMBERG

Hintere Ostbahnstraße, 2325 Himberg, Niederösterreich
Wettbewerb 1. Platz: 2007

Auslober
Frieden gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft

Nutzfläche
ca. 3.950 m²

Städtebauliche Struktur durch winkelförmige Anlage der zweigeschossigen Reihenhäuser und zeilenförmige Anordnung der dreigeschossigen Geschosswohnungen.

Die Gestaltung beruht auf einer klaren Primärstruktur der Baukörper, denen eine Sekundärstruktur zarter Stahlkonstruktionen (Stiegen, Lifte, Brücken, Balkone) vorgelagert ist.

Die Hervorhebung des ersten Geschosses der Reihenhäuser reduziert durch die Linearität die Wirkung der Bauhöhe und fügt sich maßstäblich in die umgebende Bebauung ein.